XertifiX

Vergeben in: Deutschland, Schweiz, Österreich
Vergeben von: XertifiX e. V.
Kategorie: Bauen und Wohnen, Natur und Garten
Produkte:
Marmor, Granit, Sandstein, Natursteine
Anzahl der belabelten Produkte: Derzeit 14 Zeichennehmer
Label-Info: XertifiX
  • Besonders empfehlenswert nachhaltig
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind jeweils rechtlich und wirtschaftlich weitgehend voneinander unabhängig.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird von unabhängiger und eindeutig identifizierbarer Stelle kontrolliert.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird umfassend kontrolliert. Wenn die Labelvergabe befristet ist, werden Fristverlängerungen nur nach einer erneuten Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erteilt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Mit nachhaltig kennzeichnen wir Nachhaltigkeitslabel. Diese berücksichtigen ökologische und soziale Aspekte und die ökonomische Tragfähigkeit für zukünftige Generationen.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das wesentlich zu fairen Bedingungen in der Produktion von Natursteinen beiträgt und zusätzlich ökologische Verbesserungen beim Abbau der Natursteine anstrebt.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt, der Vergabeprozess ist transparent. Umfassende und regelmäßige Kontrollen machen das Label glaubwürdig. Diese sind weitgehend unabhängig.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien des Labels, so werden ihm Sanktionen auferlegt. Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Labelinhaber ist der XertifiX e. V. Er wurde 2005 gegründet und hat seinen Sitz in Freiburg. Gegründet wurde der Verein durch Steinmetze, die einen Import von Natursteinen unter fairen Bedingungen ermöglichen wollten.

Der Verein wird durch Gewerkschaften, Politiker, bekannte Persönlichkeiten und soziale Aktionsgruppen getragen.

Labelziele

Ziel des seit 2005 bestehenden Labels ist die Bekämpfung von Kinder- und Sklavenarbeit, die Förderung von schulischer und beruflicher Bildung und die Sensibilisierung der deutschen Öffentlichkeit für sozialverträglich hergestellte Produkte aus Naturstein.

Über das Label will der Verein Importeuren, Verbrauchern und Beschaffern die Sicherheit geben, dass die gekauften Natursteine unter fairen und umweltverträglichen Bedingungen produziert wurden.

Labelvergabe

Unternehmen, die das Label nutzen wollen, müssen einen Lizenzvertrag mit dem XertifiX e. V. abschließen, in dem sie sich zur Einhaltung der Vergabekriterien verpflichten und legen ihre Aufträge im Produktionsland gegenüber dem Verein offen. Die Labelnehmer akzeptieren neben den angekündigten internen Audits auch unangekündigte Kontrollen, die jederzeit stattfinden können. Der Lizenzvertrag gilt jeweils ein Jahr.

Zu den Vergabekriterien des Labels, die sich an den Kernarbeitsnormen der International Labour Organization (ILO) orientieren, gehört unter anderem, dass keine Kinderarbeit und keine Sklavenarbeit stattfindet, die Arbeiter Vereinigungsfreiheit und das Recht Gewerkschaften zu gründen haben und die Arbeitszeiten maximal acht Stunden am Tag und 48 Stunden die Woche betragen. Es darf keine Diskriminierung bezüglich Rasse, Ethnizität, Nationalität, Klasse, Religion oder Glaubensüberzeugung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter oder Gesundheitszustand geben und es müssen gesetzliche Mindestlöhne gezahlt werden. Reichen diese nicht aus, so müssen sogenannte  “Living Wages” gezahlt werden, die zur Befriedigung der Grundbedürfnisse ausreichen.

Ökologische Kriterien sind die Wiederaufforstung und Wiederherstellung des ursprünglichen Ökosystems und die Reduzierung des Wasserverbrauchs sowie des Energieverbrauchs.

In einem sogenannten Step-by-Step Verfahren verpflichte sich der Lizenznehmer zur Verbesserung der Arbeits- und Umweltbedingungen anhand bestimmter Kriterien.  Diese werden bei den internen Audits, die jährlich stattfinden, geprüft und neu zu erfüllende Ziele werden festgelegt. Sobald alle Kriterien vollständig erfüllt werden, erhält der Lizenznehmer das Label XertifiX Plus.

Im Rahmen eines Erstaudits wird die Einhaltung der Kern-Vergabekriterien gepüft. Erst nachdem alle Produktionsstätten (Steinbrüche und Verarbeitungsbetriebe) kontrolliert wurden, können die zertifizierten Steine an den Händler ausgeliefert werden. Kontrollen werden in allen Produktionsstätten zweimal pro Jahr durchgeführt. Dabei wird jeder Steinbruch und jeder Verarbeitungsbetrieb kontrolliert. Eine Kontrolle pro Jahr muss unangekündigt stattfinden.

In China und Vietnam werden die Kontrollen durch das von XertifiX unabhängige Institute of Contemporary Observation (ICO) durchgeführt. In Südindien wird ein unabhängiger Consultant mit einzelnen Audits und Kontrollen beauftragt. In Nordindien werden die Kontrollen durch einen XertifiX-Mitarbeiter durchgeführt. Mittelfristig (2015) sollen auch die Kontrollen in Nordindien durch unabhängige Auditoren durchgeführt werden.

Wird bei einer Kontrolle von Steinbruch oder Verarbeitungsbetrieb festgestellt, dass zu erfüllende Kriterien des Standards nicht eingehalten werden, spricht XertifiX eine Verwarnung an Produzent, Exporteur und Importeur aus. Wird bei der folgenden Kontrolle wiederholt der Verstoß festgestellt, entzieht XertifiX das Label.

Kontakt

XertifiX e. V.
Haslacher Str. 43
79115 Freiburg
Tel. +49(0)761 20551070
Fax +49(0)761 20551079

Weitere Label in diesen Kategorien:

PDF erstellenSeite druckenFacebook