UV Standard 801

Bekleidung und Bekleidungsstoffe

Vergeben in: Weltweit
Vergeben von: Prüfgemeinschaft für angewandten UV-Schutz
Kategorie: Bekleidung und Schuhe
Produkte:
Bademode, Arbeitskleidung, Sportbekleidung, Garten- und Outdoorbekleidung, Kopfbedeckungen, Sommerbekleidung
Anzahl der belabelten Produkte: Etwa 200
Label-Info: UV Standard 801 Bekleidung und Bekleidungsstoffe
  • Empfehlenswert
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind rechtlich oder wirtschaftlich nicht ausreichend voneinander unabhängig.
    Die Prüfung, ob die Vergabekriterien eingehalten werden, erfolgt durch eine vom Labelgeber weitgehend abhängige Stelle oder aber diese Stelle ist nicht eindeutig identifizierbar.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird umfassend kontrolliert. Wenn die Labelvergabe befristet ist, werden Fristverlängerungen nur nach einer erneuten Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erteilt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das zu Verbesserungen bei der Herstellung von Kleidung beiträgt, die vor UV-Strahlung schützen.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt, der Vergabeprozess ist transparent. Die Kontrollen finden regelmäßig statt und sind umfassend. Sie werden überwiegend von Prüfinstituten durchgeführt, die selbst Mitglied der Internationalen Prüfgemeinschaft für angewandten UV-Schutz, und damit Labelgeber sind.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien des Labels, so werden ihm Sanktionen auferlegt. Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Herausgeber des UV Standards 801 ist die Internationale Prüfgemeinschaft für angewandten UV-Schutz, ein Zusammenschluss international tätiger Textilforschungsinstitute. Die Institute sind jeweils durch ihre nationalen Behörden zugelassen.

Labelziele

Ziel ist, Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, Produkte zu kaufen, die optimal vor UV-Strahlung schützen. Die Institute der Internationalen Prüfgemeinschaft für angewandten UV-Schutz wollen außerdem den UV-Schutz der Produkte unter möglichst realistischen Bedingungen beurteilen, beispielsweise im Hinblick auf die Belastungen, denen das Material ausgesetzt ist.

Labelvergabe

Hersteller, die das Label an ihren Produkten anbringen wollen, müssen bei einem Institut der Internationalen Prüfgemeinschaft für angewandten UV-Schutz einen Antrag zur Prüfung und Zertifizierung stellen. Sie müssen erklären, dass sie die Vergabekriterien einhalten.

Die Hersteller übergeben ein Muster, das zusammen mit Proben, die am Herstellungsort entnommen wurden, von einem Institut der Internationalen Prüfgemeinschaft  untersucht wird. Die Zertifizierung und damit das Recht, das Label zu verwenden, erfolgt auf Basis dieses Prüfberichtes.

Zur Zertifizierung gehört auch, dass der Hersteller ein angemessenes Qualitätsmanagementsystem aufstellt, mit dem er sicherstellt, dass die Produkte dem UV-Standard 801 entsprechen.

Die Auszeichnung erfolgt in Stufen des Lichtschutzfaktors 2 bis 80, der aussagt, um wie viel länger die Bekleidung die Haut vor der direkten Sonnenstrahlung schützt, so dass gerade noch keine Rötung auftritt. Als Wert für die Kennzeichnung wird dabei der niedrigste gefundene Wert des geprüften Materials angegeben. Es wird also berücksichtigt, dass Kleidung, die feucht oder gedehnt wird, einen Teil ihres UV-Schutzes verlieren könnte.

Das Zertifikat gilt jeweils für ein Jahr und kann verlängert werden, sofern sich an der Zusammensetzung des Produkts nichts geändert hat. Die Prüfgemeinschaft macht Stichprobenkontrollen an Produkten, die sie im Handel kauft.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien, so kann das Zertifikat für ungültig erklärt und das Label entzogen werden.

Kontakt

Prüfgemeinschaft für angewandten UV-Schutz
Schlosssteige 1
74357 Bönnigheim
Tel. +49(0)7143 2710
Fax +49(0)7143 27191

Weitere Label in dieser Kategorie:

PDF erstellenSeite druckenFacebook