TÜV SÜD s@fer-shopping

Vergeben in: EU
Vergeben von: TÜV SÜD Sec-IT GmbH
Kategorie: Internet und IT, Dienstleistung
Produkte:
Online-Shopping
Anzahl der belabelten Produkte: Etwa 250
Label-Info: TÜV SÜD s@fer-shopping
  • Besonders empfehlenswert
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind jeweils rechtlich und wirtschaftlich weitgehend voneinander unabhängig.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird von unabhängiger und eindeutig identifizierbarer Stelle kontrolliert.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird umfassend kontrolliert. Wenn die Labelvergabe befristet ist, werden Fristverlängerungen nur nach einer erneuten Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erteilt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das wesentlich zu mehr Sicherheit beim Einkaufen im Internet beiträgt.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt, der Vergabeprozess ist transparent. Umfassende und regelmäßige Kontrollen machen das Label glaubwürdig. Auch wenn ein Teil der Prüfung durch den Zertifizierer selber durchgeführt wird, so sind doch auch externe Experten beteiligt, was den Prüfungen die nötige Unabhängigkeit gibt.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien, so werden ihm Sanktionen auferlegt. Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Labelinhaber ist die TÜV SÜD Sec-IT GmbH. Sie ist eine Tochtergesellschaft der TÜV Süd AG. Die TÜV SÜD AG ist nicht börsennotiert, und gehört zu 74,9 Prozent dem TÜV SÜD e. V. und zu 25,1% der TÜV SÜD Stiftung.

Bis zum 01.01.2014 wurde das Label von der TÜV SÜD Management Service GmbH getragen.

Labelziele

Das seit 2001 vergebene Label hat zum Ziel, das Einkaufen im Internet sicherer zu machen.

Labelvergabe

Online-Shops, die das Prüfsiegel tragen wollen, beauftragen den TÜV SÜD mit den entsprechenden Kontrollen. Der TÜV SÜD prüft dann in drei Stufen, ob die Kriterien für die Vergabe erfüllt werden. Die Prüfung besteht aus einem Online-Check, einer Sicherheitsprüfung und einem Audit vor Ort. Das Label wird vergeben, wenn die Prüfungen zufriedenstellend ausfallen, es gilt zeitlich unbegrenzt.

Der TÜV Süd überprüft jährlich, ob die Kriterien eingehalten werden. Dies übernehmen die hauseigenen IT-Spezialisten, Security-Fachleute und Spezialisten für Softwareergonomie und Qualitätsmanagement. Auch die Bonität der Anbieter wird geprüft. Zusätzlich finden unangemeldete Stichproben statt. Etwa 40 Prozent der Kontrolle findet vor Ort, 40 Prozent online, und 20 Prozent über Dokumente und Berichte statt. Fingierte Testkäufe gehören auch dazu.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien, so kann ihm das Label entzogen werden.

Kontakt

TÜV SÜD Sec-IT GmbH
Ridlerstr. 65
80339 München
Tel. +49(0)800 57915005

Weitere Label in diesen Kategorien:

PDF erstellenSeite druckenFacebook