Sortimentsgarantie

Vergeben in: Deutschland
Vergeben von: Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e. V.
Kategorie: Essen und Trinken, Kosmetik und Sanitär
Produkte:
Naturkost Vollsortiment, Nahrungsergänzungsmittel, Naturkosmetik, Waschmittel, Putzmittel, Reinigungsmittel
Anzahl der belabelten Produkte: Etwa 320 Zeichennehmer
Label-Info: Sortimentsgarantie
  • Besonders empfehlenswert
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind jeweils rechtlich und wirtschaftlich weitgehend voneinander unabhängig.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird von unabhängiger und eindeutig identifizierbarer Stelle kontrolliert.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird umfassend kontrolliert. Wenn die Labelvergabe befristet ist, werden Fristverlängerungen nur nach einer erneuten Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erteilt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein Label, das wesentlich zu ökologischen Verbesserungen bei der Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln, Kosmetik, Waschmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln beiträgt.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt, der Vergabeprozess ist transparent. Umfassende, regelmäßige und unabhängige Kontrollen machen das Label glaubwürdig. Die Gremien des Verbandes sind paritätisch aus Einzelhandel, Großhandel und Herstellern besetzt, um zu vermeiden, dass eine Interessensgruppe das System dominieren kann.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien des Labels, so werden ihm Sanktionen auferlegt. Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Labelinhaber ist der Bundesverband Naturkost Naturwaren Einzelhandel e. V. (BNN).

Er vertritt die Interessen der Naturkostbranche auf politischer und wirtschaftlicher Ebene. Zu den Mitgliedern zählen Hersteller, Großhändler und Einzelhändler, Inverkehrbringer und Importeure von ökologischen Produkten. Der BNN ist Mitglied der IFOAM (International Federation of Organic Agriculture Movements) und des BÖLW (Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft).

Labelziele

Ziel des seit 1989 vergebenen Labels ist, Naturkostfachgeschäfte für den Verbraucher kenntlich zu machen, die mindestens ein reines Biosortiment führen, oder deren Produkte darüber hinausgehende Standards erfüllen.

Der BNN als Verband will eine ganzheitlich ökologische Wirtschaftsweise, gesunde Ernährung und sozialverträgliches Wirtschaften fördern sowie die Verbreitung von Naturkost und anderen ökologischen Produkten unterstützen.

Labelvergabe

Naturkostfachgeschäfte, die das Label tragen wollen, müssen Mitglied im BNN werden. Damit verpflichten sie sich, die sogenannten Sortimentsrichtlinien einzuhalten.

Dazu gehört unter anderem, dass grundsätzlich alle gehandelten Lebensmittel ökologisch produziert und dementsprechend zertifiziert sein müssen. Wenige Ausnahmen gelten für Produkte, die nicht nach der EG-Öko-Verordnung zertifiziert werden können. Dazu zählen Naturkosmetik, Nahrungsergänzungsmittel, Fisch und Meeresfrüchte aus Wildfang sowie Erzeugnisse der Jagd. Für diese Produkte hat der BNN in den Sortimentsrichtlinien eigene Qualitätskriterien festgelegt.

Alle zwei Jahre kontrollieren unabhängige, akkreditierte Öko-Kontrollstellen den Warenfluss, die Öko-Zertifikate der Lieferanten und die Zutatenlisten der Produkte. Bei Wild und Wildfisch wird die nachhaltige Gewinnung geprüft. Anhand der Etiketten wird geprüft, ob die Waren in den Regalen zertifiziert sind.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien, werden Sanktionen verhängt, die bis zum Entzug des Labels und dem Ausschluss aus dem Verband reichen können.

Kontakt

Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e. V.
Michaelkirchstraße 17-18
10179 Berlin
Tel. (0)30 - 847122444
Fax (0)30 - 847122440

Weitere Label in diesen Kategorien:

PDF erstellenSeite druckenFacebook