Recycling-Symbol

Möbiusband

Vergeben in: Weltweit
Vergeben von: Ungeschütztes Logo
Kategorie: Kategorienübergreifend
Produkte:
Alle recyclingfähigen Materialien
Anzahl der belabelten Produkte: Mehrere Millionen
Label-Info: Recycling-Symbol Möbiusband
  • Keine Wertung

Es handelt sich bei dem Label um eine freiwillige Kennzeichnung, die nicht mit einer bestimmten Qualität des Produkts verbunden ist. Es gibt lediglich an, ob ein Produkt wiederverwertbar ist beziehungsweise wie groß der Anteil von recyceltem Material in einem Produkt ist. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle keine Bewertung abgegeben.

Es gibt verschiedene Recyclinglogos in unterschiedlichen Varianten und Darstellungen. Sie sagen nichts über die Qualität eines Produkt aus, sondern zeigen entweder den Recyclinganteil oder geben Auskunft darüber, ob man das Produkt wiederverwerten kann.

Mehr Informationen

Labelgeber

Das Label wird von Herstellern freiwillig selbst auf ihren Produkten angebracht.

Entwickelt hat das Logo des Möbiusbandes 1970 ein Student im Auftrag eines großen Herstellers von Wellpappen aus Altpapier. Es wurde jedoch nie ein Patent auf das Zeichen erteilt.

Die freiwillig anzuwendende ISO 14021 der Internationalen Organisation für Normung (ISO) gibt die Rahmenbedingungen für Umweltaussagen vor, die Hersteller selbst für ihre Produkte treffen. Dies sind die sogenannten Typ II Umweltzeichen.

In der ISO sind über 150 Länder mit jeweils einem Mitglied vertreten. Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) ist seit 1951 Mitglied der ISO für die Bundesrepublik Deutschland.

Für Deutschland ist die Norm als DIN EN ISO 14021 in der jeweils aktuellen Fassung gültig. Diese legt unter anderem ausgewählte, in Umweltaussagen häufig verwendete Begriffe fest und gibt Hinweise zu deren Anwendung.

Labelziele

Ziel des Labels ist, für Verbraucher und Verwerter kenntlich zu machen, ob ein Produkt wiederverwertbar ist, beziehungsweise wie groß der Anteil von recyceltem Material in einem Produkt ist.

Das soll dazu beitragen, möglichst viele Materialien dem Wiederverwertungskreislauf zuzuführen.

Labelvergabe

Es handelt sich um ein international anerkanntes Label, das freiwillig von Herstellern auf ihren Produkten aufgebracht werden kann. Aus diesem Grund müssen sich die Hersteller an keine Organisation wenden, um das Label verwenden zu dürfen.

Die Norm DIN EN ISO 14021 enthält Regeln, wie das Symbol aussehen und in welchen Zusammenhängen es verwendet werden soll.

Wie alle DIN-Normen steht sie jedem zur Anwendung frei. Das heißt, man kann sie anwenden, muss es aber nicht. Das Label selbst ist eine sogenannte umweltbezogene Anbietererklärung.

Es gibt verschiedene Recyclinglogos in unterschiedlichen Varianten und Darstellungen. Sie sagen nichts über die Qualität eines Produkt aus, sondern zeigen entweder den Recyclinganteil oder geben Auskunft darüber, ob man das Produkt wiederverwerten kann.

Das Recyclingsymbol wird in einigen Fällen auch gemeinsam mit dem sogenannten Recycling-Code aufgedruckt. Dieser gibt an, aus welchem Material ein Produkt oder seine Verpackung bestehen.

Weitere Label in dieser Kategorie:

PDF erstellenSeite druckenFacebook