Qualitätssiegel Rhön

Vergeben in: Bayern, Hessen, Thüringen
Rhön
Vergeben von: Dachmarke Rhön e. V.
Kategorie: Dienstleistung, Essen und Trinken
Produkte:
Gastronomie, Führungen, Umweltbildung, Vorträge, Backwaren, Bier, Eier, Frucht- und Gemüsesaft, Fruchtaufstrich, Geflügel, Getreideprodukte, Holz, Honigprodukte, Konfekt, Milchprodukte, Liköre, Wasser, Nudeln, Obst und Gemüse, Rindfleisch, Schweinefleisch, Speiseeis, Speiseöl, Spirituosen, Wein, Wild, Wurst
Anzahl der belabelten Produkte: Etwa 600
Label-Info: Qualitätssiegel Rhön
  • Eingeschränkt empfehlenswert
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind rechtlich oder wirtschaftlich nicht ausreichend voneinander unabhängig.
    Die Prüfung, ob die Vergabekriterien eingehalten werden, erfolgt durch eine vom Labelgeber weitgehend abhängige Stelle oder aber diese Stelle ist nicht eindeutig identifizierbar.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird nicht umfassend und häufig genug kontrolliert und/oder wenn die Labelvergabe befristet ist, dann werden Fristverlängerungen erteilt, ohne dass eine erneute Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erfolgt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das überwiegend zu ökologischen Verbesserungen beim Anbau und der Produktion von Lebensmitteln führt und dabei besonders den Aspekt der regionalen Produktion oder Dienstleistung im Blick hat.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden wesentlich von den Labelnehmern mitgestaltet, der Vergabeprozess ist transparent. Umfassende und regelmäßige Kontrollen machen das Label glaubwürdig, finden allerdings nur in Ausnahmefällen vor Ort statt. Zudem ist durch die Verflechtung des Labelgebers mit der vereinseigenen GmbH, die die Kontrollen durchführt, keine vollständige Unabhängigkeit von Prüfinstitution und Labelgeber gegeben.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien, so werden ihm Sanktionen auferlegt. Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Labelinhaber des seit 2006 vergebenen Labels ist der Dachmarke Rhön e. V. Ihm gehören die Landkreise Bad Kissingen, Wartburgkreis, Fulda, Schmalkalden-Meiningen und Rhön-Grabfeld an. Unternehmen, die das Label tragen wollen, müssen ebenfalls Mitglied sein.

Labelziele

Das Label hat zum Ziel, regionale Wirtschaftsformen zu fördern und regionale Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten. Im Gebiet der Rhön soll die Wertschöpfungskette gestärkt werden.

Labelvergabe

Das Label wird nur an Unternehmen vergeben, die Mitglied im Verein Dachmarke Rhön e. V. sind.

Für jede Produktgruppe sind eigene Kriterien aufgestellt, die dafür sorgen sollen, dass es sich um regionale Produkte oder Dienstleistungen hoher Qualität handelt, die über das gesetzlich Vorgeschriebene hinausgehen.

Eine vereinseigene GmbH kontrolliert, ob die Kriterien eingehalten werden, indem sie Nachweisen, welche die Labelnehmer jährlich einreichen müssen. Fallen die Kontrollen zufriedenstellend aus, wird das Label durch den Verein vergeben.

Der Verein verhängt gegen Labelnehmer, die die Kriterien nicht einhalten, Sanktionen, die bis zum Entzug des Labels reichen können. Um neue Vergabekriterien zu entwickeln und die vorhandenden weiterzuentwickeln, führt der Verein sogenannte Startegiegespräche mit den Produzenten und Dienstleistern der einzelnen Produktgruppen.

Kontakt

Dachmarke Rhön e. V.
Oberwaldbehrungerstr. 4
97656 Oberelsbach
Tel. +49(0)9774 910216
Fax +49(0)9774 910221

Weitere Label in diesen Kategorien:

PDF erstellenSeite druckenFacebook