MEDIZINISCH GETESTET - SCHADSTOFFGEPRÜFT

Vergeben in: Deutschland
Vergeben von: Fördergemeinschaft Körperverträgliche Textilien e. V. (FKT)
Kategorie: Bekleidung und Schuhe
Produkte:
Textilien, Bezugstoffe, Sportbekleidung
Anzahl der belabelten Produkte: 17 Lizenznehmer
Label-Info: MEDIZINISCH GETESTET - SCHADSTOFFGEPRÜFT
  • Empfehlenswert
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind rechtlich oder wirtschaftlich nicht ausreichend voneinander unabhängig.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird von unabhängiger und eindeutig identifizierbarer Stelle kontrolliert.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird umfassend kontrolliert. Wenn die Labelvergabe befristet ist, werden Fristverlängerungen nur nach einer erneuten Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erteilt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das zu Verbesserungen bei der Herstellung von gesundheitlich weniger bedenklichen Textilien beiträgt.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt, der Vergabeprozess ist transparent. Die Kontrollen sind unabhängig, finden regelmäßig statt und sind umfassend, was das Label glaubwürdig macht.

Textilunternehmen und der Gesamtverband der Deutschen Maschen-Industrie sind Mitglieder der Fördergemeinschaft, die das Label vergibt.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien des Labels, wird das Label entzogen. Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Labelgeber ist die Fördergemeinschaft Körperverträgliche Textilien e. V. (FKT).

Zu den Mitgliedern gehören der Gesamtverband der Deutschen Maschen-Industrie, das Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Denkendorf (ITV) sowie Unternehmen aus der Textil- und Bekleidungsindustrie.

Labelziele

Das seit dem Jahr 2000 vergebene Label richtet sich hauptsächlich an Hersteller von Textilien, die mit dem Körper in Berührung kommen.

Textilhersteller sollen die Möglichkeit bekommen, dem Verbraucher nachzuweisen, dass ihre Textilien hautverträglich sind.

Labelvergabe

Unternehmen, die das Label tragen wollen, müssen sich an die Fördergemeinschaft Körperverträgliche Textilien wenden und eine Liste aller zu zertifizierender Produkte schicken. Daraus wählt die Fördergemeinschaft auf Basis der eingesetzten Materialien und Verfahren Proben aus, die zu prüfen sind. Sie beauftragt das durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) akkreditierte Prüfinstitut der ITV Denkendorf Produktservice GmbH mit der Prüfung der Textilien.

Dieses prüft das Endprodukt darauf, ob die Kriterien des Labels eingehalten werden. Dazu gehört, dass die verwendeten Substanzen, die mit der Haut in Berührung kommen, keine schädlichen Reaktionen hervorrufen. Auf diese Weise können Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Inhaltsstoffen erkannt werden.

Zusätzlich wird geprüft, in welcher Konzentration bestimmte Stoffe in den Textilien vorhanden sind. Diese müssen unter einem bestimmten Grenzwert liegen. Dabei orientieren sich die Grenzwerte am Label  OEKO-TEX® Standard 100.

Getestet wird bei diesem Label sowohl an lebenden Zellen als auch analytisch, als sogenannte grenzwertorientierte Schadstoffprüfung.

Wird der Test bestanden, verleiht die Fördergemeinschaft das Label „MEDIZINISCH GETESTET - SCHADSTOFFGEPRÜFT" für das jeweilige Produkt auf 14 Monate. Der Hersteller muss eine sogenannte Konformitätserklärung unterschreiben, in der er bestätigt, dass die produzierte Ware dem geprüften Textil entspricht.

Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien droht der Entzug des Labels.

Kontakt

Fördergemeinschaft Körperverträgliche Textilien e. V. (FKT)
Körschtalstraße 26
73770 Denkendorf
Tel. +49(0)711 93400
Fax +49(0)711 9340416

Weitere Label in dieser Kategorie:

PDF erstellenSeite druckenFacebook