GUT

Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichboden

Vergeben in: EU
Vergeben von: GUT Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichboden e. V.
Kategorie: Bauen und Wohnen
Produkte:
Teppiche
Anzahl der belabelten Produkte: Jährlich werden hunderte Teppicharten gelabelt
Label-Info: GUT Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichboden
  • Empfehlenswert
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind rechtlich oder wirtschaftlich nicht ausreichend voneinander unabhängig.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird von unabhängiger und eindeutig identifizierbarer Stelle kontrolliert.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird umfassend kontrolliert. Wenn die Labelvergabe befristet ist, werden Fristverlängerungen nur nach einer erneuten Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erteilt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das wesentlich zu ökologischen Verbesserungen bei der Herstellung von Teppichen und zur besseren Gesundheitsverträglichkeit von Teppichen beiträgt.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt, der Vergabeprozess ist transparent. Umfassende und unabhängige Kontrollen machen das Label glaubwürdig. Die Zeichennehmer sind gleichzeitig Mitglieder der GUT, die das Label vergibt.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien, so wird zuerst nach einer Lösung gesucht. Wird keine Lösung gefunden, werden Sanktionen verhängt, die bis zum Entzug des Labels reichen können.

Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Im Dezember 1990 gründeten führende europäische Teppichhersteller in Aachen die Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichboden e. V. (GUT), um textile Bodenbeläge und deren Herstellung nach ökologischen und gesundheitlichen Bedingungen zu verbessern.

Labelziele

Die GUT möchte Teppiche für Verbraucher kenntlich machen, die umweltschonend hergestellt wurden, gesundheitsverträglich sind und am Ende der Nutzung möglichst problemlos entsorgt werden können.

Labelvergabe

Unternehmen, die für ihre Produkte das Label nutzen wollen, müssen Mitglied in der Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichboden (GUT) werden. Die GUT-Mitglieder verpflichten sich, die vorgegebenen umwelttechnischen Standards in der Produktion einzuhalten. Von diesem Zeitpunkt an werden die Produktionsstätten und die Produkte von unabhängigen Forschungsinstituten, die von der GUT benannt sind, regelmäßig kontrolliert.

Zu den Kriterien des Labels gehört unter anderem, dass bestimmte gesundheitsgefährdende Substanzen, wie Formaldehyd, Cadmium, Blei oder Azofarbstoffe, nicht verwendet werden dürfen. Gesundheitsgefährdende Pestizide dürfen im Produkt nicht nachweisbar sein. Substanzen, die Krebs erregen oder erregen könnten, dürfen nicht durch den Teppich abgegeben werden und die Teppiche dürfen nur einen sogenannten warentypischen Neugeruch geringer Intensität besitzen.

Die Teppichbodenware wird vor der Vergabe des Labels überprüft. Sind die Vergabekriterien erfüllt, erhält jeder daraus produzierte Teppich eine Prüfnummer. Anhand der Prüfnummer kann das prüfende Institut kontrollieren, ob die ausgezeichnete Kollektion der analysierten Teppichprobe entspricht. Verbraucher finden über die Nummer Informationen zum Teppich. Zusätzlich finden jährlich sowohl bei den Herstellern als auch im Handel unangemeldete Stichprobenkontrollen statt. Dabei werden mindestens zehn Prozent der aktuell gelisteten Artikel des Labelnehmers einer kompletten sogenannten Jahresnachprüfung unterzogen.

Auch die Produktionsstätten werden jährlich geprüft. Besuche und Betreuungsgespräche durch die GUT in den Betrieben sollen dazu führen, dass sich die Umweltleistung des Herstellers kontinuierlich verbessert.

Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird gemeinsam mit dem Prüfinstitut versucht, die Probleme abzustellen. Gelingt dies nicht, entzieht die GUT das Label.

Kontakt

GUT Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichboden e. V.
Schönebergstraße 2
52068 Aachen
Tel. +49 (0)241 968431
Fax +49 (0)241 96843400

Weitere Label in dieser Kategorie:

PDF erstellenSeite druckenFacebook