Geprüfte Qualität aus Thüringen

Vergeben in: Thüringen
Vergeben von: Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz
Kategorie: Essen und Trinken
Produkte:
Unter anderem Bier, Brot, Backwaren, Eier, Fisch, Fruchtsäfte, Gemüsesäfte, Weine, Geflügel, Honig, Kartoffelerzeugnisse, Mehl, Milch und Milchprodukte, Obst und Gemüse, Pflanzenöl, Fleisch, Saatgut, Spirituosen, Halb- und Fertiggerichte, Tiefkühlerzeugnisse, Zierpflanzen
Anzahl der belabelten Produkte: Über 370
Label-Info: Geprüfte Qualität aus Thüringen
  • Besonders empfehlenswert
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind jeweils rechtlich und wirtschaftlich weitgehend voneinander unabhängig.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird von unabhängiger und eindeutig identifizierbarer Stelle kontrolliert.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird umfassend kontrolliert. Wenn die Labelvergabe befristet ist, werden Fristverlängerungen nur nach einer erneuten Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erteilt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das wesentlich zu Verbesserungen beim Anbau und bei der Verarbeitung von Nahrungsmitteln beiträgt und darüber hinaus deren regionale Herkunft garantiert.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt, der Vergabeprozess ist transparent. Umfassende und regelmäßige Kontrollen machen das Label glaubwürdig. Die Gütebstimmungen können nicht online eingesehen werden. Auf der Webseite gibt es lediglich eine grobe Beschreibung. Verbraucher können sich dennoch ausreichend über das Label informieren.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien, so werden ihm Sanktionen auferlegt. Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Labelgeber ist das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz (TMLFUN).

Das Label wird im Rahmen des Gemeinschaftsmarketings zur Absatzförderung für Thüringer Produkte aus landwirtschaftlicher Produktion, Weiterverarbeitung und Vermarktung vergeben.

Labelziele

Das seit 1992 vergebene Label richtet sich an Unternehmen der Land- und Ernährungswirtschaft sowie an das Ernährungshandwerk, den Lebensmitteleinzelhandel, den Lebensmittelgroßhandel, an Großverbraucher wie Großküchen, Hotels und Gaststätten und an Konsumenten.

Ziel des Labels ist, die Wettbewerbsposition der Thüringer Unternehmen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie der Handwerksbetriebe zu stärken. Durch eine gezielte Absatzförderung für Agrarprodukte und Lebensmittel aus Thüringen soll deren Marktposition verbessert werden. Der Freistaat kann sich darüber hinaus als Herkunftsregion für Thüringer Spezialitäten profilieren.

Labelvergabe

Unternehmen, die das Label tragen wollen, bekunden dem Labelgeber gegenüber ihr Interesse und erhalten von der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL) die Unterlagen und Informationen zum Verfahren.

In den Güte- und Prüfbestimmungen ist der Qualitätsanspruch des Labels nach Produktgruppen definiert. Zu den Kriterien für die Zeichenvergabe gehört unter anderem, dass der Produktionsstandort des Lizenznehmenden in Thüringen liegt und dass der Anteil der Ausgangsstoffe aus der Region mindestens 50,1 Prozent für verarbeitete Produkte und 100 Prozent bei unverarbeiteten Produkten beträgt. Zusätzlich liegt mindestens eines der jeweiligen Kriterien über dem gesetzlichen Standard. Darüber hinaus werden bestimmte Anforderungen an das Qualitätsmanagement des Produktionsbetriebs gestellt.

Die TLL prüft in einem ersten Schritt über eine Vor-Ort Kontrolle und einen Rohstoffnachweis, ob das Unternehmen die Zulassungsvoraussetzungen für das Label erfüllt. Wenn das der Fall ist, wird die Produktprüfung veranlasst. Die Qualitätsprüfungen übernehmen neutrale Kontrolleinrichtungen und Prüfinstitute, die vom Lizenzgeber beauftragt werden.

Fallen die Kontrollen positiv aus, dann schließen der Labelnehmer und das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz (TMLFUN) einen Lizenz- und Zeichennehmervertrag ab. Neutrale Kontrolleinrichtungen prüfen mindestens jährlich, ob die Kriterien eingehalten werden.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien, so kann ihm das Label entzogen werden.

Kontakt

Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft Referat Förderung und Agrarmarketing
Naumburger Straße 98
07743 Jena
Tel. +49(0)3641 6830
Fax +49(0)3641 683101

Weitere Label in dieser Kategorie:

PDF erstellenSeite druckenFacebook