CARE & FAIR

Vergeben in: Weltweit
Vergeben von: Care & Fair Teppichhandel gegen Kinderarbeit e. V.
Kategorie: Bauen und Wohnen
Produkte:
Teppiche
Anzahl der belabelten Produkte: Etwa 400 Teppichhändler beteiligt
Label-Info: CARE & FAIR
  • Keine Wertung

Das Label zeigt an, dass der jeweilige Teppichhändler der Initiative angehört. Es soll darauf aufmerksam machen, dass das Unternehmen eine freiwillige Abgabe geleistet hat, die in soziale Projekte und Gesundheitsvorsorge für die Familien der Teppichknüpfer fließt.

Da das Label nur die Zugehörigkeit zur Initiative anzeigt und nicht auf bestimmte Produkteigenschaften hinweist, wird es nicht bewertet.

Eine Garantie, dass die Teppiche in einem Mitgliedsunternehmen von Care & Fair tatsächlich ohne Kinderarbeit hergestellt wurden, bietet das Label nicht.

Mehr Informationen

Labelgeber

CARE & FAIR - Teppichhandel gegen Kinderarbeit e. V. ist eine Initiative von europäischen Teppichhändlern gegen illegale Kinderarbeit in der Teppichproduktion. Ihr gehören rund 400 Unternehmen in mehr als 20 Staaten an.

Labelziele

Die Initiative Care & Fair wurde 1994 von Teppichimporteuren gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, illegale Kinderarbeit in Indien, Nepal und Pakistan zu bekämpfen und die Situation der Teppichknüpfer und ihrer Familien zu verbessern.

Labelvergabe

Das Label tragen Teppichhändler, die dem Verband CARE & FAIR angehören. Der Verband engagiert sich vor allem für eine bessere Bildung von Kindern in den Ländern, in denen die Teppiche geknüpft werden. Er finanziert sich durch Mitglieds-, Förder- sowie Umlage-Beiträge in Höhe von einem Prozent des Importpreises. Die Mitglieder von CARE & FAIR verpflichten sich, illegale Kinderarbeit zu bekämpfen und den Verband über illegale Kinderarbeit zu informieren.

Dieser Selbstverpflichtung kommen Importeure nach, indem sie in ihre Einkaufsbedingungen, die sie den Zuliefer- und Knüpfbetrieben vorlegen, bestimmte Forderungen aufnehmen. Zu diesen Forderungen gehört unter anderem, dass Teppiche aus illegaler Kinderarbeit nicht gehandelt werden dürfen, dass die Zulieferer keine Arbeiter in Schuldknechtschaft beschäftigen dürfen, dass sie Kindern von Knüpfern den Schulbesuch und ihren Familien eine medizinische Grundversorgung ermöglichen.

Ein unabhängiges Kontrollsystem ist nicht vorhanden, allerdings sind Dokumente über die Geldflüsse zugänglich. Es ist jedoch nicht garantiert, dass die Teppiche in einem Mitgliedsunternehmen von Care & Fair tatsächlich ohne Kinderarbeit hergestellt wurden.

Kontakt

Care & Fair Teppichhandel gegen Kinderarbeit e. V.
Borsteler Chaussee 85-99, Haus 5
22453 Hamburg
Tel. +49(0)40 5116057
Fax +49(0)40 5116078

Weitere Label in dieser Kategorie:

PDF erstellenSeite druckenFacebook