Biopark

Vergeben in: Deutschland
Vergeben von: Biopark e. V.
Kategorie: Essen und Trinken
Produkte:
Fleisch von Rind, Schwein und Lamm, Getreide, Kartoffeln
Anzahl der belabelten Produkte: Etwa 600 Zeichennehmer
Label-Info: Biopark
  • Besonders empfehlenswert
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind jeweils rechtlich und wirtschaftlich weitgehend voneinander unabhängig.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird von unabhängiger und eindeutig identifizierbarer Stelle kontrolliert.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird umfassend kontrolliert. Wenn die Labelvergabe befristet ist, werden Fristverlängerungen nur nach einer erneuten Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erteilt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das wesentlich zu ökologischen Verbesserungen im Anbau und bei der Verarbeitung von Nahrungsmitteln beiträgt.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt, der Vergabeprozess ist transparent. Umfassende und regelmäßige Kontrollen machen das Label glaubwürdig. Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien des Labels, so werden ihm Sanktionen auferlegt. Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Der Biopark e. V. wurde 1991 von Landwirten und Wissenschaftlern in Mecklenburg-Vorpommern als ökologischer Anbauverband gegründet. Biopark-Betriebe sind deutschlandweit vertreten. Auf Initiative von Biopark wurde die erste Gentechnik freie Region in Deutschland gegründet.

Labelziele

Ziel des seit 1991 vergebenen Biopark-Labels ist, den ökologischen Landbau zu fördern. Angestrebt wird ein möglichst in sich geschlossener Betriebskreislauf. Dabei soll verantwortungsvoll mit der Umwelt umgegangen werden, der Naturschutz gefördert, Landschaftspflege betrieben und Tiere artgerecht gehalten werden.

Labelvergabe

Unternehmen, die das Label nutzen wollen, schließen mit dem dem Biopark e. V. einen Vertrag ab und verpflichten sich damit zur Einhaltung der Kriterien. Vergeben wird das Label durch die Biopark-Zertifizierungskommission, deren Mitglieder im Naturschutz, in der Landwirtschaft und in der Wissenschaft tätig sind.

Die Kriterien setzen die Standards für das EU-BIO-Siegel voraus, gehen aber mit eigenen Richtlinien weit darüber hinaus. So ist beispielsweise ein deutlich geringerer Einsatz von Dünger vorgesehen, ein geringerer Tierbesatz, außerdem müssen Labelnehmer auf chemischen Pflanzenschutz verzichten. Eine Richtlinienkommission entwickelt die Vergabekriterien weiter. Diese Kommission setzt sich aus je einem Vertreter des Naturschutzbund Deutschland (NABU), des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), einem Landwirt und einem Sachverständigen zusammen.

Die Betriebe werden mindestens einmal jährlich durch staatlich anerkannte, unabhängige Öko-Kontrollstellen geprüft. Zusätzlich zur EU-Biokontrolle kontrolliert der Verband jedes Jahr mindestens zehn Prozent der Labelnehmer. Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien des Labels, dann können ihm Sanktionen auferlegt werden, die bis zum Entzug des Labels reichen.

Kontakt

Biopark e. V.
Rövertannen 13
18273 Güstrow
Tel. +49(0)3843 245030
Fax +49(0)3843 245032

Weitere Label in dieser Kategorie:

PDF erstellenSeite druckenFacebook