Altmühltaler Lamm

Vergeben in: Bayern
Naturpark Altmühltal
Vergeben von: Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V.
Kategorie: Essen und Trinken
Produkte:
Lammfleischprodukte
Anzahl der belabelten Produkte: 35 Zeichennehmer
Label-Info: Altmühltaler Lamm
  • Besonders empfehlenswert nachhaltig
  • Anspruch
    Die Vergabekriterien gehen deutlich über das gesetzlich Vorgeschriebene hinaus.
    Die Kriterien des Labels werden anhand neuerer Erkenntnisse und Standards überarbeitet.
    Die Kriterien des Labels sind geeignet, relevante Verbesserungen im Bereich des Labels zu ermöglichen (ökologische, gesundheitliche, soziale, technische, kulturelle Ansprüche etc.).
  • Unabhängigkeit
    Die Kriterienentwicklung erfolgt unter Hinzuziehung vom Zeichennehmer weitgehend unabhängiger und kompetenter Stellen.
    Zeichengeber, Zeichennehmer und Prüfer sind jeweils rechtlich und wirtschaftlich weitgehend voneinander unabhängig.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird von unabhängiger und eindeutig identifizierbarer Stelle kontrolliert.
  • Kontrolle
    Eindeutige, nachprüfbare Vergabekriterien mit klarem Bezug sind vorhanden.
    Die Einhaltung der Vergabekriterien wird umfassend kontrolliert. Wenn die Labelvergabe befristet ist, werden Fristverlängerungen nur nach einer erneuten Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien erteilt.
    Bei Verstößen gegen die Vergabekriterien wird eine Nachbesserung innerhalb einer angemessenen, überschaubaren Frist eingefordert, gegebenenfalls erfolgen weitere Sanktionen bis zum Entzug des Labels.
  • Transparenz
    Zielsetzung und Trägerschaft sind in öffentlich zugänglichem Informationsmaterial erläutert.
    Vergabekriterien, Vergabeverfahren und Kontrollverfahren sind für Verbraucher verständlich und nachvollziehbar dokumentiert und veröffentlicht und kostenlos zugänglich.
    Das Bildzeichen des Labels ist so gestaltet, dass es nicht mit einem anderen Zeichen verwechselt werden kann.

Mit nachhaltig kennzeichnen wir Nachhaltigkeitslabel. Diese berücksichtigen ökologische und soziale Aspekte und die ökonomische Tragfähigkeit für zukünftige Generationen.

Unsere Bewertung

Es handelt sich um ein anspruchsvolles Label, das wesentlich zu ökologischen und sozialen Verbesserungen bei Fleischprodukten beiträgt, da regionale Wirtschaftskreisläufe mit Landschaftschutz und Umweltschutz verknüpft werden.

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt, der Vergabeprozess ist transparent. Umfassende und regelmäßige Kontrollen machen das Label glaubwürdig.

Verstößt ein Labelnehmer gegen die Vergabekriterien, so werden ihm Sanktionen auferlegt. Verbraucher können alle wichtigen Informationen zum Label kostenlos abrufen.

Mehr Informationen

Labelgeber

Das Umweltzeichen Altmühltaler Lamm wird vom Landschaftspflegeverband Verein zur Sicherung ökologisch wertvoller Flächen Kelheim e. V. (VöF) an den Verein Hüteschäfer beziehungsweise dessen Mitglieder vergeben. 1985 wurde der VöF als erster Landschaftspflegeverband in Bayern gegründet und ist Mitglied des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL). Der Landschaftspflegeverband ist ein gleichberechtigter Zusammenschluss von Naturschützern, Landwirten und Kommunalpolitikern.

Labelziele

Ziel des seit 1997 bestehenden Labels ist die Vermarktung von regional erzeugtem Lammfleisch und Lammprodukten. Sie soll den Schäfern ein faires Einkommen sichern, extensive Bewirtschaftungsformen erhalten und gleichzeitig den Landschaftsschutz unterstützen.

Labelvergabe

Für das Projekt Altmühltaler Lamm haben sich Schäfereibetriebe, Direktvermarkter, Metzger und Gastronomen aus den Landkreisen des Naturpark Altmühltal zusammengeschlossen. Der Landschaftspflegeverband ist Eigentümer der Markenrechte und überträgt die Nutzung der Rechte an den Verein der Hüteschäfer im Naturpark Altmühltal. Dieser Verein schließt im Einvernehmen mit dem Landschaftspflegeverband Verträge mit den einzelnen Metzgereien und Gastronomiebetrieben ab.

Alle Projektteilnehmer unterziehen sich einem sogenannten Qualitätssicherungsprogramm. Zudem verpflichten sie sich, bestimmte Kriterien einzuhalten und beispielsweise auf mineralische Dünger zu verzichten und Tiere nur innerhalb der Region zu transportieren.

Die Kriterien werden von der Gesellschaft für Qualitätssicherung in der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft (QAL) jährlich unabhängig kontrolliert. Zusätzlich findet jährlich eine weitere Kontrolle auf einem zufällig ausgewählten Betrieb statt. Verstößt ein Labelnehmer gegen die Kriterien, so werden ihm Sanktionen auferlegt, die bis zum Entzug des Labels reichen können.

Kontakt

Landschaftspflegeverband Kelheim VöF e. V.
Donaupark 13
93309 Kelheim
Tel. +49(0)9441 207358
Fax +49(0)9441 207339

Weitere Label in dieser Kategorie:

PDF erstellenSeite druckenFacebook